Endlich Sommer... Temperaturen jenseits der 30°, Sonne satt! Wir verbringen die meiste Zeit draußen, gehen ins Schwimmbad oder fahren in den wohlverdienten Urlaub. Das wir unsere Haut mit Sonnencreme schützen ist mittlerweile selbstverständlich. Aber auch die Haare werden in den Sommermonaten besonders strapaziert. Ohne der richtigen Pflege kann aus der glänzenden Mähne schnell ein trockener Wuschelkopf werden.

1. Schützen Sie Ihre Haare und die Kopfhaut mit einer Kopfbedeckung
Besonders zur Mittagszeit - wenn die Sonne am stärksten ist - empfehlen wir Ihnen die Haare und Kopfhaut mit einem schicken Hut oder einem angesagten Strandtuch zu schützen. Das sieht nicht nur schick aus, sondern verhindert auch einen Sonnenbrand auf der Kopfhaut und die Schädigung des Haares durch die agressive UV-Strahlung.

2. Vor der Urlaubsreise zum Friseur des Vertrauens
Splissiges Haar ist besonders anfällig dafür im Urlaub auszutrocknen und abzubrechen. Bevor es auf die Reise geht, empfehlen wir Ihnen deshalb einen Friseurbesuch. Durch das schneiden der Spitzen wird Spliss entfernt und eine intensive Haarkur macht Ihr Haar widerstandsfähig. Im Urlaub werden Sie auch viel besser mit Ihrer Frisur zurecht kommen. Das bedeutet morgens weniger Zeit im Badezimmer damit Sie schneller am Strand sind.

3. Der richtige Umgang im Extensions am Strand
Sie haben eine tolle Haarverlängerung und diese soll die Zeit im Schwimmbad oder am Strand auch überleben? Mit einer guten Haarverlängerung können Sie grundsätzlich alles machen, was Sie auch mit den eigenen Haaren tun können. Dennoch ist ganz besonders auch hier eine Kopfbedeckung sinnvoll, damit die Bondings durch die Sonne nicht spröde werden. Das nasse Haar lassen Sie einfach offen in der Sonne lufttrocknen. Auch Chlor- und Salzwasser kann die Bondings verspröden. Deshalb sollten Sie am Abend Ihr Haar gründlich unter der Dusche ausspülen. Ein Schwefelbad sollten Sie übrigens meiden wie der Teufel das Weihwasser: Extensions verfilzen damit zu einem Kneuel und sind nicht mehr zu retten!

4. Windstärke 8
Klar, eine frische Windbrise am Meer tut gut und kühlt ab. Bei langem Haar besteht aber die Gefahr, dass es verknotet und nur noch schwer zu kämmen ist. Mit einer sommerlichen Flechtfrisur sind Sie auf der sicheren Seite. Die Haare hängen nicht mehr ins Gesicht und Sie sehen auch die sexy Typen am Strand viel besser.

5. Last but not least: Pflege, Pflege, Pflege!
Mit unseren Tipps hier sind Sie und Ihr Haar schon mal bestens gerüstet. Dennoch ist die Verwendung einer reichhaltigen Haarpflege und der richtigen Stylingprodukte ein absolutes Muss. Bei einem guten Friseur erhalten Sie hochwertige Produkte die Ihr Haar pflegen, stylen und schützen. Beim Friseur kosten diese zwar etwas mehr als im Drogeriemarkt. Durch den viel höheren Wirkstoffgehalt und die bei weitem höhere Ergiebigkeit sparen Sie aber unterm Strich sogar noch Geld.

Und nun wünschen wir Ihnen einen tollen Sommer und schönen Urlaub.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registrieren oder Login
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen